Streit um „schuhbeck.com“ geht weiter

30. Mai 2012 | Kategorien: Domainrecht, Namensrecht

Der Streit des Meisterkochs Alfons Schuhbeck gegen seinen Verwandten Sebastian Schuhbeck um den Domainnamen „schuhbeck.com“, über den bereits berichtet wurde, geht weiter.

Der Kläger verlangt mit seiner bereits im letzten Jahr beim LG München I anhängig gemachten Klage die Herausgabe des Domainnamens, die ursprünglich auf den 06.12.2011 terminierte mündliche Verhandlung wurde auf Antrag der Alfons-Schuhbeck-Seite um ein halbes Jahr verschoben, um eine außergerichtliche Einigung zu erzielen.

Wie innsalzach24.de berichtet, sind die Vergleichsverhandlungen nun gescheitert. Alfons Schuhbeck hatte angeboten, der beklagte Sebastian Schuhbeck dürfe den Domainnamen unter folgenden Voraussetzungen behalten:

  • Auf der Startseite müsse die Frage gestellt werden, ob der Besucher nun zu Alfons Schuhbeck oder Sebastian Schuhbeck wolle (mit entsprechender Verlinkung).
  • Sebastian Schuhbeck müsse sich verpflichten, auch zukünftig keine kommerzielle Website zu betreiben.
  • Sebastian Schuhbeck müsse sich verpflichten, die Domain an Alfons Schuhbeck zu übertragen, wenn er sie nicht mehr selbst und höchstpersönlich aktiv betreibe.
  • Jeder solle seine angefallenen Gerichts- und Anwaltskosten selbst tragen.

Das ging dem Domaininhaber wohl zu weit.

Tags: ,

(1) Kommentar(e)

 

  1. Niedermeyer sagt:

    Der Alfons übertreibt es aber ziemlich mit seinen Wünschen. Sein Verwandter dürfte beste Aussichten haben den Prozess zu gewinnen und dann soll er sich diesen massiven Forderungen unterwerfen?

    Alfons sollte einfach 100.000 € in den Ring werfen und die Domain kaufen. Wer zuerst kommt, der bekommt Recht im Namens- und Domainrecht (meistens!).

Antworten

Abmahnung Domain | Abmahnung wegen Markenrechtsverletzung | Domainpfändung | Domainrecht | Domains / Domainnamen | eCommerce | Markenanmeldung | Markenrecht | Traffic Protection | Uniform Domain Name Dispute Resolution Policy (UDRP) | usTLD Dispute Resolution Policy (usDRP)