DNS Deutschland und die Mär von der bevorstehenden Domainregistrierung durch Dritte

Wir haben vor einigen Tagen eine freundliche E-Mail von DNS Deutschland mit der Behauptung erhalten, diese hätten einen Registrierungsantrag für den Domainnamen www.bpm-legal.info erhalten. Innerhalb der letzten Tage riefen nun mehrfach Mandanten an, die eine wortgleiche E-Mail erhalten haben, jeweils bezogen auf die Registrierung der ihrem Domainnamen entsprechenden .info-Domain.

Wir kennen solche E-Mails schon seit Jahren, wobei diese bislang primär von asiatischen Anbietern versendet wurden.

Ungeachtet dessen, dass nach meiner Kenntnis kein Registrar einen bei ihm beantragten Domainnamen prüft, bevor er ihn im Namen seines Kunden registriert, ist mit auch kein Fall bekannt, in welchem die behauptetermaßen bevorstehenden Domainregistrierungen tatsächlich erfolgt wären. Es handelt sich soweit ersichtlich einmal mehr um den Versuch, den Empfänger der E-Mail durch Vorspiegelung falscher Tatsachen zu einer Registrierung der genannten Domainnamen zu bewegen. Und dies, im Fall von DNS Deutschland, auch noch zu einem vergleichsweise hohen Preis und für eine Registrierungsdauer von 10 Jahren.

Die E-Mail sollte bestenfalls zum Anlass genommen werden, die eigene Domainstrategie zu überdenken und Lücken im Domainportfolio zu schließen.

Die E-Mail von DNS Deutschland im Wortlaut:

Guten Tag,

wir möchten Sie darüber in Kenntnis setzen, dass wir einen Registrierungsantrag für www.bpm-legal.info erhalten haben. Da dieser Antrag von jemandem außerhalb Ihrer Organisation eingereicht wurde, möchten wir Sie darüber informieren.

Wenn der Antrag fortgesetzt wird, kann dies Konsequenzen für Ihr Unternehmen haben. Dies kann zu Verwirrung bei Ihren Kunden führen, weil ein anderes Unternehmen denselben Namen verwendet, jedoch mit einer anderen Endung.

Deshalb bieten wir Ihnen die einmalige Gelegenheit, diesen Namen selbst zu registrieren. Wenn Sie diesem Angebot zustimmen, verlinken wir www.bpm-legal.info zu www.bpm-legal.de

Die Kosten für diesen Namen betragen 19,95 Euro pro Jahr. Als Markeninstanz können wir den Namen für einen Zeitraum von 10 Jahren registrieren, d. h. Sie zahlen einen einmaligen Betrag von 199,50 Euro. Ihr Name wird für diesen Zeitraum geschützt und registriert. Wenn Sie möchten, können Sie die Endung später um denselben Zeitraum verlängern.

Stimmen Sie unserem einmaligen Angebot zu? Senden Sie Ihren Firmennamen, Ihre Geschäftsadresse, Ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer und Ihren Namen an diese E-Mail-Adresse. Wir lehnen den Antrag des Dritten ab und verlinken diesen Namen mit Ihrer aktuellen Website.

Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen,

Tim Müller
DNSDeutschland

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.