Schadensersatzpflicht für die Urheber von Computerviren/-würmern

12. Mai 2004 | Kategorien: Sonstiges

Jens Henke von Der Adversario beschäftigt sich mit der Frage, inwieweit Urheber von solchen Schädlingen schadensersatzpflichtig sind. Er kommt zu dem Ergebnis, dass ein Anspruch aus § 823 Abs. 1 BGB gegeben ist. Allerdings sei ab Bekanntwerden eines Virus/Wurms eine Forderung über die Leistung des Schadensersatzes in voller Höhe nicht mehr haltbar, da ein Mitverschulden zu unterstellen sei.

Tags:

(2) Kommentar(e)

 

  1. CK sagt:

    Linkverweis zu diesem interessenanten Hinweis bei http://www.recht.us/amlaw/2… (Statt trackback, die ich immer noch nicht ganz begreife.)

  2. Peter sagt:

    Danke für den Link!

Antworten

Abmahnung Domain | Abmahnung wegen Markenrechtsverletzung | Domainpfändung | Domainrecht | Domains / Domainnamen | eCommerce | Markenanmeldung | Markenrecht | Traffic Protection | Uniform Domain Name Dispute Resolution Policy (UDRP) | usTLD Dispute Resolution Policy (usDRP)