Wenn Geldverdienen doch immer so einfach wäre…

7. Mai 2004 | Kategorien: Lustiges

Eigentlich mag ich ja keinen SPAM, aber ab und an erreicht einen auf diesem Weg doch auch mal eine lustige EMail:

MR.TONY KAMARA
STANDARD BANK OF SOUTH AFRICA,
9TH FLOOR,
HEERENGRACHT TOWER,
STANDARD BANK CENTER,
CAPE TOWN, SOUTH
AFRICA.

Attn: The President/CEO
Reply To:email:tonykamara1@indiatimes.com
I am Mr. Tony Kamara, Provincial Director Standard Bank of South Africa, Johannesburg Branch.
I have urgent and very confidential business proposition for you.

On June 6, 1999, a foreign Oil consultant/contractor with the South Africa Mining Corporation, Mr. Richard Moss made a numbered time (Fixed)Deposit for twelve calendar months, valued at US$12,500,000.00 (Twelve Million five Hundred Thousand United States Dollars) in my branch. Upon maturity, I sent a routine notification to his forwarding address but got no reply. After a month, we sent a reminder and finally we discovered from his contract employers,the South Africa Mining Corporation that Mr.Richard Moss died from an automobile accident. On further investigation, I found out that he died without making a WILL, and all attempts to trace his next of kin was fruitless.

I therefore made further investigation and discovered that Mr. Richard Moss did not declare any kin or relations in all his official documents,including his Bank Deposit paperwork in my Bank. This sum of US$12,500,000.00 (Twelve Million five Hundred Thousand United States Dollars) is still sitting in my Bank and the interest is being rolled over with the principal sum at the end of each year. No one will ever come forward to claim it. According to South Africa Law, at the expiration of 5 (five) years, the money will revert to the ownership of the South Africa Government if nobody applies to claim the fund.

Consequently, my proposal is that I will like you as a foreigner to stand in as the next of kin to Mr. Richard Moss so that the fruits of this old man’s labor will not get into the hands of some corrupt government officials. This is simple, I will like you to provide immediately your full names and address so that the Attorney will prepare the necessary documents and affidavits which will put you in place as the next of kin.

We shall employ the service of two Attorneys for drafting and notarization of the WILL and to obtain the necessary documents and letter of probate/administration in your favor for the transfer. A bank account in any part of the world which you will provide will then facilitate the transfer of this money to you as the beneficiary/next of kin. The money will be paid into your account for us to share in the ratio of 60% for me and 40% for you.

There is no risk at all as all the paperwork for this transaction will be done by the Attorney and my position as the Branch Manager guarantees the successful execution of this transaction. If you are interested, please reply immediately via the private email address below. Upon your response, I shall then provide you with more details and relevant documents that will help you understand the transaction.

Please observe utmost confidentiality, and rest assured that this transaction would be most profitable for both of us because I shall require your assistance to invest my share in your country.

Awaiting your urgent reply via my email:tonykamara1@indiatimes.com
Thanks and regards.

Mr.Tony Kamara.

Wahrscheinlich ist es wirklich besser, wenn ein korrupter Bankangestellter an Stelle von korrupten Regierungsbeamten das Geld bekommt ;o)

Tags:

(16) Kommentar(e)

 

  1. CK sagt:

    Sehr bedenklich, das Ganze. Mit keinem Wort wird die Verguetung der drei Rechtsanwaelte geregelt.

    Anscheinend soll mit diesem Schreiben jemand uebers Ohr gehauen werden.

  2. mari sagt:

    Hallo Peter,
    ich bekam das in einer anderen Form heute in deutsch… grins…

    GESCHAEFTSVORSCHLAG

    Zuerst Muss ich um Ihre Diskretion bitten, denn diese Angelegenheit ist streng vertraulich. Ich weiss, dass eine Angelenheit dieses Ausmasses vielen besorgniserregend erscheinen wird, aber ich versichere Ihnen, dass am Ende alles in Ordnung sein wird. Wirhaben uns entschieden, Sie auf dem Postweg zu kontaktieren, denn die Sache ist dringlich und wir sind von der Schnelligkeit und Zuverlaessigkeit ueberzeugt.

    Lassen Sie mich zuerst meine Person vorstellen: Ich bin Herr Diplom Kaufmann Dr.Saki Macozoma, einChairman bei der Standard Bank South Africa PLC, Johannesburg. Ich kam zu Ihrer Adresse im Zuge meiner privaten Suche nach einer zuverlaessigen und anstaendigen Person, um ein strengvertrauliches Anliegen vorzubringen: die Uebertragung einer grossen Summe Geldes auf ein fremdes Konto. Der Vorschlag: Ein Auslaender, der verstorbene Ingenieur Peter Muller, ein Oel-Unternehmer, hatte Vertraege mit der Bundesregierung von South Africa abgeschlossen. Er war bis zu seinem Tode durch einen
    schrecklichen Flugzeugabsturz vor drei Jahren als Unternehmerfuer beider Regierungen taetig. Herr Peter Muller war unser Kunde hier bei der Standard Bank PLC., Johannesburg, und hatte ein Kontoguthaben von USD$ 18.5M . Die Bank wartet seitdem, dass seine Verwandten auf dieses Geld Anspruch erheben. Da dies bisher nicht geschehen ist, wird die Regierung die ganze Summe in einen African Trust Fondfür Waffen- und Munitionsbesorgung leiten, was die Kriegsgefahr in Afrika ehoehen wird. Um diese negative Entwicklung abzuwenden,haben einige meiner vertrauten Kollegen in der Bank und ich beschlossen, das Geld nach Ihrer Zustimmung umzuleiten. Ursprünglich wollten wir Sie darum bitten, dass Sie sich als ein Verwandter des Verstorbenen Peter Muller ausgeben, damit dasGuthaben in Hoehe von USD$ 18.5M ausgezahlt werden kann. Diesen Plan haben wir jedoch verworfen. Wir haben alles vorbereitet, um das Geld als Erlöse aus (privaten) Immobilentransaktionenausweisen zu können. Wir halten es für sicherer,
    das Geld in Europa zu investieren. Es wuerde dann auf Ihr Konto ueberwiesen werden, und Sie agieren als unser Geschäftspartner. DieAbwicklung hier in GESCHAEFTSVORSCHLAG South Africa und alle Nachweise koennen ueber uns erfolgen, so dass das Ganze fuer Sie 100 % risikofrei ist. Da wir immer noch aktiv in der Bank arbeiten, bitten wir Sie, das Geld fuer einen Zeitraum von 2 Jahren komplett in Ihrem Gewahrsam zu belassen. Ueber die anschliessende Aufteilung des Geldes werden wir noch verhandeln. Falls dieser Vorschlag auf Ihr Interesse trifft, wie wir hoffen,dann senden Sie mir bitte moeglichst umgehend eine Nachricht ueber meine satelite -Nr. 008821621197973 in den Niederlanden, bzw. eine e-mail an sakimaki400@post.cz mit Ihrer vertraulichen Fax / Telephone -Nr, addresse , und Ihrer E-mail Anschrift, damit ich Ihnen die weiteren relevanten Details in dieser Sache mitteilen kann. Vielen Dank im voraus.

    Mit freundlichem Gruss

    Mr.Saki Macozoma
    STANDARD BANK PLC

  3. Peter sagt:

    Auch nicht ganz ohne ;o)
    Ich denke, die beiden Angebote sind gleichermaßen ernstzunehmen…

  4. mari sagt:

    Moin Peter,
    ja ernstgenommen hat dieses mail mein papierkorb…
    genauso wie die anderen ca. 150 mails die er täglich sammelt…
    ein kleines helferchen ist dabei ganz nützlich: http://www.spamihilator.com/
    kann ich eigentlich nur empfehlen…
    die mari

  5. Peter sagt:

    Danke für den Tip! Ich habs mir gleich mal "zur Ansicht" runtergeladen. Gibt es irgendwelche Tips bezüglich der umfangreichen Plug-Ins, die auf der Seite zur Verfügung gestellt werden?

  6. mari sagt:

    Ich habe bei mir Images, URL, Newsletter und Attachment installiert, du musst einfach ausprobieren wie es dir am besten passt…

    Irgendwie hat man trotzdem mit den Spams zu tun aber sie kommen nicht mehr direkt auf den PC und das Programm lernt jeden Tag dazu wenn du es ihm beibringst.

    Nun eine schöne Woche wünscht dir Mari

  7. Isa sagt:

    wie ernst sollte man solchen Angebote nehmen?

  8. Peter sagt:

    Meiner Meinung nach überhaupt nicht! Ich würde diese Mails als kreativen SPAM bezeichnen.

  9. Isabell sagt:

    ich glaube die Sache ist ernst zu nehmen, vorallem gefährlich. habe derzeit auch solche Mail,s erhalten. Die wollen nur an unser Geld.

  10. Es wundert mich, daß Du so eine Mail erst jetzt bekommen hast, diese sogennante
    Nigeria-Connection ist schon ewig aktiv.
    Mehr Infos und Beispiele gibt es unter:
    http://www.nigeria-connecti

  11. Peter sagt:

    Danke für den informativen Link!

  12. hannes sagt:

    das sind alles so eigenartige spielchen. finger weg davon.

  13. Holger sagt:

    Leute lasst die Finger ab davon, das ist doch so verlogen. Warum gehen die Herren nicht gleich auf eine Weltbank, wenn diese in Europ investrieren wollen.

  14. Peter sagt:

    Nigeria-Spam-Generator: Spam (http://www.flooble.com/fun/…) und Antwort (http://www.flooble.com/fun/…)

  15. heiko sagt:

    Hallo Peter,
    ich bekam das in einer anderen Form heute in deutsch… grins…

    GESCHAEFTSVORSCHLAG

    Zuerst Muss ich um Ihre Diskretion bitten, denn diese Angelegenheit ist streng vertraulich. Ich weiss, dass eine Angelenheit dieses Ausmasses vielen besorgniserregend erscheinen wird, aber ich versichere Ihnen, dass am Ende alles in Ordnung sein wird. Wirhaben uns entschieden, Sie auf dem Postweg zu kontaktieren, denn die Sache ist dringlich und wir sind von der Schnelligkeit und Zuverlaessigkeit ueberzeugt.

    Lassen Sie mich zuerst meine Person vorstellen: Ich bin Herr Diplom Kaufmann Dr.Saki Macozoma, einChairman bei der Standard Bank South Africa PLC, Johannesburg. Ich kam zu Ihrer Adresse im Zuge meiner privaten Suche nach einer zuverlaessigen und anstaendigen Person, um ein strengvertrauliches Anliegen vorzubringen: die Uebertragung einer grossen Summe Geldes auf ein fremdes Konto. Der Vorschlag: Ein Auslaender, der verstorbene Ingenieur Peter Muller, ein Oel-Unternehmer, hatte Vertraege mit der Bundesregierung von South Africa abgeschlossen. Er war bis zu seinem Tode durch einen
    schrecklichen Flugzeugabsturz vor drei Jahren als Unternehmerfuer beider Regierungen taetig. Herr Peter Muller war unser Kunde hier bei der Standard Bank PLC., Johannesburg, und hatte ein Kontoguthaben von USD$ 18.5M . Die Bank wartet seitdem, dass seine Verwandten auf dieses Geld Anspruch erheben. Da dies bisher nicht geschehen ist, wird die Regierung die ganze Summe in einen African Trust Fondfür Waffen- und Munitionsbesorgung leiten, was die Kriegsgefahr in Afrika ehoehen wird. Um diese negative Entwicklung abzuwenden,haben einige meiner vertrauten Kollegen in der Bank und ich beschlossen, das Geld nach Ihrer Zustimmung umzuleiten. Ursprünglich wollten wir Sie darum bitten, dass Sie sich als ein Verwandter des Verstorbenen Peter Muller ausgeben, damit dasGuthaben in Hoehe von USD$ 18.5M ausgezahlt werden kann. Diesen Plan haben wir jedoch verworfen. Wir haben alles vorbereitet, um das Geld als Erlöse aus (privaten) Immobilentransaktionenausweisen zu können. Wir halten es für sicherer,
    das Geld in Europa zu investieren. Es wuerde dann auf Ihr Konto ueberwiesen werden, und Sie agieren als unser Geschäftspartner. DieAbwicklung hier in GESCHAEFTSVORSCHLAG South Africa und alle Nachweise koennen ueber uns erfolgen, so dass das Ganze fuer Sie 100 % risikofrei ist. Da wir immer noch aktiv in der Bank arbeiten, bitten wir Sie, das Geld fuer einen Zeitraum von 2 Jahren komplett in Ihrem Gewahrsam zu belassen. Ueber die anschliessende Aufteilung des Geldes werden wir noch verhandeln. Falls dieser Vorschlag auf Ihr Interesse trifft, wie wir hoffen,dann senden Sie mir bitte moeglichst umgehend eine Nachricht ueber meine satelite -Nr. 008821621197973 in den Niederlanden, bzw. eine e-mail an sakimaki400@post.cz mit Ihrer vertraulichen Fax / Telephone -Nr, addresse , und Ihrer E-mail Anschrift, damit ich Ihnen die weiteren relevanten Details in dieser Sache mitteilen kann. Vielen Dank im voraus.

    Mit freundlichem Gruss

    Mr.Saki Macozoma
    STANDARD BANK PLC

    warnung solche mails kommen jetzt schon mit der post als brief ins haus und schicken fast echter dokomete per fax zu die leute sind total verlogen.mußte ich mal los werden.

  16. Tina sagt:

    llo,
    ich habe heute auch so eine Mail bekommen.
    Sachen gibt es, gut das ich gleich hierher gefunden habe, ich bin mit meinem Entsetzen nun nicht mehr alleine.

    Gruß Tina

    VERTRAULICHER GESCHÄFTSCANTRAG
    Tel;31- 615315691
    Fax;31- 847381139
    Email: patrickegobia@netscape.net

    Sehr geehrter Herr,

    Mein name ist Herr Partrick Egobia und ich bin der Leiter des Corporate Affairs Committee in der Standard Bank in Südafrika. Zur Zeit halte ich mich in den Niederlanden zu einer Fortbildung auf.Ich kontaktiere Sie bezüglich des Transfers einer sehr großen Summe Geldes vom Konto eines Verstorbenen. Ich weiß, daß eine Transaktion dieser Größenordnung zunächst bei jedem Besorgnis erregen wird und versichere ich Ihnen, daß sich um alles gekümmert wird.Aufgrund der Dringlichkeit der Angelegenheit habe ich mich entschlossen, Sie zu kontaktieren.
    Es geht um folgendes:
    Einer meiner Kollegen ist für das Konto von Herr Gerald zuständig, der gemeinsam mit seiner Frau im Oktober bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam. Er befand sich gemeinsam mit anderen Passagieren an Bord einer Egyptian Airline 990. Seit diesem Vorfall ist niemand seiner nächsten Verwandten mehr am Leben, der als sein Erbe Ansprüche auf das Guthaben auf seinem Konto erheben könnte. Wir können jedoch gemäß unserer Richtlinien das Geld nicht auszahlen, bevor jemand als Angehöriger und Erbe auftritt und seinen Anspruch geltend macht. Aufgrund dieser Entdeckung und der Übereinstimmung Ihres Namens mit dem des Verstorbenen bitten meine Kollegen und ich Sie nun um Ihre Erlaubnis, Sie als nächsten Angehörigen des Verstorbenen anzugeben. Die gesamte Abwicklung und Dokumentation wird sorgfältig von mir durchgeführt, damit das Guthaben von 13,5 Millionen US$ an Sie als nächsten Angehörigen ausgezahlt werden kann.
    Andernfalls wird die gesamte Summe nach fünf Jahren in das Eigentum der Bank übergehen und die Direktoren der Bank werden sie untereinander aufteilen. Aufgrund dieser Tatsache habe ich mich entschlossen, mich an Sie zu wenden, damit Sie als Erbe auftreten können und nicht alles den Direktoren zugute kommt. Da aber die Person, die im Testament als Erbin genannt wird, mit ihm gemeinsam verstorben ist, haben wir vom Nachlaßverwalter den Auftrag bekommen, ein Familienmitglied des Verstorbenen ausfindig zu machen, daß das Erbe antreten kann.
    Wir bitten Sie, unseren Vorschlag anzunehmen und versichern Ihnen, daß alles absolut risikofrei für Sie ablaufen wird.Wir werden Sie mit 3,5 Millionen US$ an der Transaktion beteiligen, den restlichen Betrag werden meine Kollegen und ich für.
    Falls Sie interessiert sind, schicken Sie mir bitte folgende Angaben:
    1. Name/Firmen name um die erforderlichen Dokumente vorzubereiten
    2 Bankdaten: Konto-Nummer, Swift Code, Kontoinhaber
    3. Persönliche Telefon- und Fax-Nummern
    Damit ich Ihnen die weiteren relevanten Details in dieser Sache mitteilen kann. Vielen Dank im voraus.Wir bitten sie eindringlich,

    die Angelegenheit vertraulich zu behandeln.

    Mit freundlichen Grussen.

    Patrick Egobia.
    STANDARD BANK PLC

    ************************ ADSL ILLIMITE TISCALI + TELEPHONE GRATUIT ************************
    Surfez 40 fois plus vite pour 30EUR/mois seulement ! Et téléphonez partout en France gratuitement,
    vers les postes fixes (hors numéros spéciaux). Tarifs très avantageux vers les mobiles et l’international !
    Pour profiter de cette offre exceptionnelle, cliquez ici : http://register.tiscali.fr/… (voir conditions sur le site)

Antworten

Abmahnung Domain | Abmahnung wegen Markenrechtsverletzung | Domainpfändung | Domainrecht | Domains / Domainnamen | eCommerce | Markenanmeldung | Markenrecht | Traffic Protection | Uniform Domain Name Dispute Resolution Policy (UDRP) | usTLD Dispute Resolution Policy (usDRP)