new gTLD: Auch Legal Rights Objections (LROs) gegen „LIMITED“, „TUNES“ und „EXPRESS“ zurückgewiesen

18. Juli 2013 | Kategorien: Domainrecht, Domains

Nach den ersten Entscheidungen in Legal Rights Objection (LRO) Verfahren, über die bereits berichtet wurde, hat die WIPO in den letzten Tagen auch die Entscheidungen in den Verfahren um die beantragten gTLDs “LIMITED” (Limited Stores, LLC v. Big Fest LLC, WIPO Case No. LRO2013-0049), „TUNES“ (DotTunes Limited v. Amazon EU S.à.r.l., WIPO Case No. LRO2013-0065) und „EXPRESS“ (Express, LLC v. Sea Sunset, LLC, WIPO Case No. LRO2013-0022) veröffentlicht. Sämtliche Objections wurden ebenfalls zurückgewiesen. Es zeigt sich, dass das Verfahren Rechteinhabern (sofern diese nicht bereits am Nachweis eigener Rechte gescheitert sind) in aller Regel richtigerweise keine Handhabe gibt, gegen Anträge auf Zuteilung von beschreibenden neuen Top-Level-Domains vorzugehen.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Antworten

Abmahnung Domain | Abmahnung wegen Markenrechtsverletzung | Domainpfändung | Domainrecht | Domains / Domainnamen | eCommerce | Markenanmeldung | Markenrecht | Traffic Protection | Uniform Domain Name Dispute Resolution Policy (UDRP) | usTLD Dispute Resolution Policy (usDRP)