Wettbewerbszentrale verklagt Lidl wegen Bahnticket-Aktion

Die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs hat den Discounter Lidl wegen der Bahnticket-Aktion im Mai 2005 verklagt. „Wir haben vergangene Woche Klage beim Landgericht Stuttgart gegen die Lidl Vertriebs GmbH & Co. KG in Kirchheim unter Teck eingereicht“, sagte der Geschäftsführer der Wettbewerbszentrale Baden-Württemberg, Friedrich Pfeffer, am 04.07.2005 in Stuttgart. Die Wettbewerbshüter werfen Lidl vor, Kunden mit unlauteren Mitteln in die Filialen gelockt zu haben.

Quelle: beck-aktuell

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.