Lidl lenkt im Streit um Bahnticket-Aktion ein

Die Discount-Supermarkt-Kette Lidl hat im Streit mit Verbraucherschützern um den umstrittenen Verkauf günstiger Bahn-Fahrkarten im Mai 2005 eingelenkt. Das Unternehmen verpflichtete sich, künftig bei ähnlichen Aktionen nicht mehr mit einem bestimmten Verkaufszeitraum zu werben, wenn ein ausreichendes Kontingent nicht sichergestellt werden kann.

Quelle: beck-aktuell

Weitere Beiträge zum Thema hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.