Klarheit

Die Vertrauensfrage von Gerhard Schröder war gar nicht ‚unecht‘, sie war lediglich ‚auf Auflösung gerichtet‘. Na dann. (zur PM des BVerfG – 2 BvE 4/05 und 2 BvE 7/05)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.