Übernahme von fremden Inhalten – Framing

Über die Übernahme von Inhalten mittels eines sog. Newsgrabber-Skripts wurde bereits berichtet. Am Wochenende bin ich über eine weitere Seite gestolpert (genaue Adresse kann den Screenshots entnommen werden), die wohl mit Hilfe des selben Skripts Inhalte ausliest und die Überschriften der Beiträge in einer Übersicht darstellt. Hiergegen kann grundsätzlich wohl nichts eingewendet werden.
Die Überschriften sind jedoch nicht direkt mit den Seiten verlinkt, von welchen die Inhalte stammen. Klickt man auf eine Überschrift öffnet sich in einem neuen Fenster eine Frameseite, in welcher die Ursprungsseite, bereichert um einen Werbeframe (mit Google-Ads und anderen Bannern), unter der Adresse des Betreibers des Dienstes dargestellt wird (Beispielscreenshots von muepe.de, recht.us und heyms-drbahr.de). Damit noch nicht genug: man kann auf der so geframten Seite sämtliche Inhalte der Quellseiten abrufen, ohne den Frame zu verlassen.
Späche man den so geframten Seiten Werkscharakter zu, läge hierin m.E. ein klarer Verstoß gegen das Urheberrecht.
Daneben sollte es doch jedem Webseitenbetreiber freigestellt sein, ob und – wenn ja – wie und in welcher Form die Inhalte in einen kommerziellen Kontext gestellt werden.

Der Betreiber des Dienstes der Problematik des Framings durchaus bewusst zu sein, findet sich im Impressum der Seite doch folgende Formulierung:

Die Darstellung einer Seite aus diesem Dienst in dem Frame einer fremden Seite oder das Darstellen von Inhalten dieses Dienstes als eigene Information ist grundsätzlich untersagt.

Ganz schön dreist, finde ich.

Nachtrag: neben anderen kommen auch zdnet.de, das Hamburger Abendblatt, intern.de, der Stern, Die Welt und Heise Online in den Genuss von zusätzlicher Werbung. Die FAZ und Urheberrecht.org scheinen einen „Frame-Buster“ zu haben.

15 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.