Echtes Domaingrabbing (4)

10. Oktober 2005 | Kategorien: Domainrecht

Heute gibt es gleich zwei neue Fälle für die Kategorie „echtes Domaingrabbing“:
Die WIPO hatte einen Fall zu entscheiden, in dem es um 172 verschiedene Domainnamen ging (Hachette Filipacchi Presse v. Vanilla Limited/Vanilla Inc/Domain Finance Ltd., WIPO Case No. D2005-0587). Das Panel ordnete die Übertragung aller Domainnamen mit Ausnahme der Domain naturelle.com an.
Ein weiterer Fall, in dem es um 86 Domains ging, wurde von der NAF entschieden (Hyatt Corporation and Hyatt International Corporation v. Unasi Inc., Claim Number: FA0508000545021, via Markenblog).

Spitzenreiter in Sachen Domaingrabbing ist bislang WIPO Case No. D2004-0821, Sharman License Holdings, Limited v. Web Domain Names [277 Domainnamen, 228 Übertragungen]. Weitere Fälle hier.

Tags:

Antworten

Abmahnung Domain | Abmahnung wegen Markenrechtsverletzung | Domainpfändung | Domainrecht | Domains / Domainnamen | eCommerce | Markenanmeldung | Markenrecht | Traffic Protection | Uniform Domain Name Dispute Resolution Policy (UDRP) | usTLD Dispute Resolution Policy (usDRP)