Spam Poison

18. Mai 2004 | Kategorien: Nützliches

Unter dieser Bezeichnung wird ein Dienst angeboten, der angeblich vor WWW-Roboter schützt, die Webseiten durchkämmen, indem sie den darin eingebauten Links folgen.

Wenn der Roboter eines Spammers Ihre Website, Ihr Blog oder Ihr Forum findet, wird er alle dort verlinkten Seiten nach Email-Adressen durchsuchen.

Dagegen kann man sich, nach den Angaben auf der Seite des Betreibers, schützten, indem man auf seine Seite verlinkt.

Email-Adressen sammelnde Roboter werden so in eine Endlosschleife geschickt und erhalten dynamisch generierte, falsche Email-Adressen, wodurch sich große Mengen nutzloser Daten in den Spammer-Datenbanken ansammeln. Letztlich werden diese dann ebenso nutzlos. Spammer werden gezwungen sein, ihre Datenbanken ständig zu reinigen, oder sie erhalten eine Menge unzustellbarer Emails zurück.

Einen Versuch ist es ja mal wert. SpamPoison
Falls jemand Erfahrung mit diesem oder anderen ähnlichen Diensten hat bin ich für Kommentare dankbar!

Tags:

(2) Kommentar(e)

 

  1. ck sagt:

    Maine Erfahrung lautet lediglich, dass sich SP in die Refererliste setzt, als spampoison.com, http://www.spampoison.com und english.spampoison.com, mit der gleichen Frequenz, die Pornographen eigen ist, die sich in Refererlisten wiederfinden wollen, um besser in Suchmaschinen zu erscheinen.
    Mir ist bisher nicht klar, warum dieses Vorgehen bei SP notwendig ist. Grundsaetzlich klingt das SP-Konzept ueberzeugend, aber die Mittel lassen mich noch daran zweifeln, ob es wirklich koscher ist.

  2. Peter sagt:

    Ich bin mir auch noch etwas unschlüssig, ob es tatsächlich ein seriöses Angebot ist, aber das Konzept klingt wirklich gut!

Antworten

Abmahnung Domain | Abmahnung wegen Markenrechtsverletzung | Domainpfändung | Domainrecht | Domains / Domainnamen | eCommerce | Markenanmeldung | Markenrecht | Traffic Protection | Uniform Domain Name Dispute Resolution Policy (UDRP) | usTLD Dispute Resolution Policy (usDRP)