Spammer verstecken sich hinter falschen WhoIs-Daten

3. April 2005 | Kategorien: Domains

Die ICANN hat ihren zweiten Bericht zum sogenannten „Whois Data Problem Reports System“ ( WDPRS ) veröffentlicht. Danach gingen im letzten Jahr insgesamt 31.533 Hinweise auf potenziell falsche Whois-Daten bei der ICANN ein, die insgesamt 14.592 Einzel-Domains betrafen, berichtet heise. In rund 80 Prozent der Fälle habe der jeweilige Beschwerdeführer Spam als einen Grund für die Beschwerde angegeben.

Tags:

Antworten

Abmahnung Domain | Abmahnung wegen Markenrechtsverletzung | Domainpfändung | Domainrecht | Domains / Domainnamen | eCommerce | Markenanmeldung | Markenrecht | Traffic Protection | Uniform Domain Name Dispute Resolution Policy (UDRP) | usTLD Dispute Resolution Policy (usDRP)