Weißwurststreit

2. September 2004 | Kategorien: Sonstiges

Die „Schutzgemeinschaft Münchner Weißwurst“ will durchsetzen, dass nur die Weißwürste das Prädikat „Münchner“ tragen dürfen, die aus der Stadt bzw. dem Landkreis München kommen. Der bayerische Fleischverband hingegen will den Namen auch für in Schwaben und Altbayern hergestellte Würste geschützt wissen.

berichtet der Markenplatz.
Einen entsprechenden Antrag des bayerischen Fleischverbandes auf geographischen Schutz des Namens „Münchner Weißwurst“ hat das DPMA nun mit dem Argument zurückgewiesen, das Gebiet von München über Altbayern bis Schwaben sei als Bereich für eine regionale Schutzbezeichnung zu weit gefaßt.

Die „Schutzgemeinschaft Münchner Weißwurst“ wertete den Beschluß des DPMA als ersten Teilerfolg. Sie hat ebenfalls einen Antrag auf Schutz für die „Münchner Weißwurst“ eingereicht, über den in wenigen Wochen entschieden werden soll.
Die bayerischen Metzger können jetzt noch beim Bundespatentgericht Beschwerde einlegen.

Es bleibt spannend…

Tags:

Antworten

Abmahnung Domain | Abmahnung wegen Markenrechtsverletzung | Domainpfändung | Domainrecht | Domains / Domainnamen | eCommerce | Markenanmeldung | Markenrecht | Traffic Protection | Uniform Domain Name Dispute Resolution Policy (UDRP) | usTLD Dispute Resolution Policy (usDRP)