EU will staatlichen Einfluss auf die ICANN ausdehnen

Im Vorfeld des 2. Weltgipfels zur Informationsgesellschaft (WSIS) spitzt sich der Streit über die Zukunft der Organisation zur Verwaltung der Namensräume ICANN zu. Bisher hat die US-Regierung die Aufsicht über das Gremium inne. Die Europäische Union fordert jedoch eine internationale Kontrolle und bekräftigte dies mit einem neuen Vorschlag für die zukünftige Organisationsstruktur, der gestern in Genf vorgelegt wurde.

Quelle: de.internet.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.