Volle Informationsfreiheit auch für Blogs?

Branchen-Liebling Apple steht vor einem Problem: Schon seit Monaten werden auf Blogs Firmeninformationen in einem Umfang veröffentlicht, dass eine Geschäftsschädigung nicht ausgeschlossen werden kann. Doch da man die Informations-Lecks im eigenen Haus nicht stopfen kann, will man nun den Blogs auf dem Rechtsweg einen Maulkorb verpassen.

[mehr bei intern.de]

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.