Archiv für September 2012

Off Topic: BVerwG zur Zulässigkeit der Benutzung von BierBikes

25. September 2012 | Kategorien: Sonstige Rechtsgebiete | Kein Kommentar

Leitsatz des BVerwG (Az.:3 B 8.12):

Der Betrieb eines „BierBike“ auf öffentlichen Straßen ist straßenrechtlich dann nicht mehr Gemeingebrauch, sondern eine erlaubnispflichtige Sondernutzung, wenn eine Gesamtschau der äußerlich erkennbaren Merkmale aus der Perspektive eines objektiven Beobachters ergibt, dass es vorwiegend nicht zur Teilnahme am Verkehr, sondern zu anderen Zwecken benutzt wird.

Damit dürfte sich das Thema aus objektiver Sicht wohl erledigt haben.

You win one, you lose one: Oakley, Inc. gewinnt UDRP-Verfahren um MyFakeOakleys.com

24. September 2012 | Kategorien: Domainrecht, UDRP | Kein Kommentar

Nachdem die Oakley, Inc. vor kurzem das UDRP-Verfahren um den Domainnamen „MyFakeOakleySunglasses.com“ verlor, konnte sie nun in einem gleich gelagerten Fall einen Erfolg verbuchen. Ein Schiedsgericht beim National Arbitration Forum (NAF) hat der UDRP-Beschwerde der Oakley, Inc. gegen den Inhaber des Domainnamens “MyFakeOakleys.com” stattgegeben (Oakley, Inc. v. H intel, NAF Claim No. 1456140).

Im Gegensatz zu Entscheidung im Verfahren um den Domainnamen „MyFakeOakleySunglasses.com“, in der der Schiedsrichter davon ausging, dass zwischen dem Domainnamen und den OAKLEY-Marken keine Verwechslungsgefahr im Sinne der UDRP bestehe, da der Bestandteil “Fake” klarstelle, dass es sich bei den angebotenen Waren nicht Produkte der Markeninhaberin handele, bejahte der Schiedsrichter im Verfahren um den Domainnamen „MyFakeOakleys.com“ die Verwechslungsgefahr zwischen den OAKLEY-Marken und dem streitgegenständlichen Domainnamen:

Complainant claims that Respondent’s <myfakeoakleys.com> domain name is confusingly similar to Complainant’s OAKLEY mark.  Complainant notes that Respondent’s disputed domain name combines Complainant’s mark with the generic terms “my” and “fake.”  Past panels have found that the addition of generic terms does not adequately distinguish the disputed domain name from a complainant’s mark.  See Disney Enter. v. Kudrna, FA 686103 (Nat. Arb. Forum June 2, 2006) (finding that the alterations to the complainant’s DISNEY mark in the respondent’s <finestdisneyhomes.com> domain name are insufficient to differentiate the domain name from the mark pursuant to Policy ¶ 4(a)(i)).  The Panel notes that the <myfakeoakleys.com> domain name also contains the added letter “s” and the generic top-level domain (“gTLD”) “.com.”  In Barnesandnoble.com LLC v. Your One Stop Web Shop, FA 670171 (Nat. Arb. Forum May 3, 2006), the panel found that the additions of the letter “s” and the generic top-level domains to the disputed <barnesandnobles.info> and <barnesandnobles.biz> domain names failed to avoid the confusing similarity between the domain names and the complainant’s BARNESANDNOBLE.COM mark pursuant to Policy ¶ 4(a)(i).  Consequently, the Panel holds that Respondent’s <myfakeoakleys.com> domain name is confusingly similar to Complainant’s OAKLEY mark under Policy ¶ 4(a)(i).

Wie bereits geäußert, halte ich diese Entscheidung für richtig. Interessant an den beiden Entscheidungen ist vor allem, dass die Parteien und – soweit ersichtlich – auch die Nutzung des jeweils beanstandeten Domainnamens identisch waren, so dass im Ergebnis zwei unterschiedliche rechtliche Beurteilungen des selben Sachverhalts vorliegen.

Prof. Dr. Thomas Hoeren – Skript Internetrecht

21. September 2012 | Kategorien: Downloads, Internetrecht, Links | 1 Kommentar

Auf den Seiten der Uni Münster steht die aktuelle Bearbeitung des Skripts “Internetrecht” von Prof. Dr. Thomas Hoeren als zum Download bereit (PDF, Stand: Oktober 2012).

EURid veröffentlicht Quartalszahlen: bereits über 3,6 Millionen .eu-Domainnamen registriert

19. September 2012 | Kategorien: Domains | Kein Kommentar

Die Vergabestelle für Domainnamen unter der europäischen country-code Top-Level-Domain (ccTLD) .eu EURid hat die Zahlen für das zweite Quartal 2012 vorgelegt. Danach wurde im Juni 2012 die Grenze von 3,6 Millionen Domainregistriergungen überschritten. Die ccTLD .eu rangiert damit auf Position 10 der Liste der TLDs mit den weltweit meisten Registrierungen. Die Liste der Länder mit den meisten .eu-Domainregistrierungen wird angeführt von Deutschland (1 109 996), den Niederlanden (472 194) und Großbritannien (332 185).

INTA veröffentlicht Präsentation zum Thema „Use of Trademarks in Domain Names & Domain Name Disputes“

18. September 2012 | Kategorien: Domainrecht, UDRP | Kein Kommentar

Die International Trademark Association (INTA) hat eine Powerpoint-Präsentation zum Thema „Use of Trademarks in Domain Names & Domain Name Disputes“ veröffentlicht, die neben allgemeinen Informationen zum Domain-Name-System eine interessante kurze Gegenüberstellung von Uniform Domain Name Dispute Resolution Policy (UDRP) und Anticybersquatting Consumer Protection Act (ACPA) enthält.

Betreiber von Wall-Street.com verliert UDRP-Verfahren um WallStreet.com

17. September 2012 | Kategorien: Domainrecht, UDRP | Kein Kommentar

Der Betreiber des Domainnamens „Wall-Street.com“, der unter diesem Finanzinformationen publiziert, ging im Wege des UDRP-Verfahrens gegen den Inhaber des Domainnamens „WallStreet.com“ vor (Wall-Street.com, LLC v. Marcus Kocak / Internet Opportunity Entertainment (Sports) Limited, Sportingbet PLC, WIPO Case No. D2012-1193). Ein dreiköpfiges Schiedsgericht bei der WIPO lehnte den geltend gemachten Übertragungsanspruch ab, weil es dem Beschwerdeführer nicht gelang, nachzuweisen, dass es dem Beschwerdegegner an Rechten oder berechtigten Interessen an dem Domainnamen nach §§ 4(a)(ii) i.V.m. 4(c) der UDRP fehlt:

[…] the Respondent has submitted credible documentary evidence of other legitimate use of the Disputed Domain Name after 2007 and prior to commencement of this proceeding. As stated in sections 4 and 5 above, after being prevented by law from continuing its gambling business in the United States the Respondents explored other means of maximizing the value of the Disputed Domain Name, among them a possible sale by auction or otherwise. Sale of domain names generally is considered legitimate unless taking advantage of another’s mark is involved, or, as stated in Media General Communications, Inc. v. Rarenames WebReg, WIPO Case No. D2006-0964, “In the absence of evidence suggesting name selection because of correspondence to a trademark, domain resale and the use of a domain to publish advertising links are both normally legitimate business enterprises.”

In this proceeding there is no allegation, let alone evidence, that a possible sale by the Respondents prior to commencement of this proceeding involved taking advantage of whatever goodwill attached to the Complainant’s marks or otherwise targeted the Complainant. Rather, as the Complainant certainly cannot deny,3 a domain name (a “.com” one at that) consisting of an international symbol of high finance and capitalism holds considerable inherent value. Offering such a domain name for sale by an entity that itself holds a registered trade mark for the term is in the circumstances legitimate.

Darüber hinaus erkannte das Schiedsgericht auf „Reverse Domain Name Hijacking“ (Reverse Domain Name Hijacking wird in den UDRP-Rules definiert als “using the Policy in bad faith to attempt to deprive a registered domain-name holder of a domain name”).

GoDaddy.com bestreitet Hackerangriff

12. September 2012 | Kategorien: Domains | Kein Kommentar

GoDaddy.com bestreitet, dass ein Hackerangriff der Grund für die zeitweilige Beeinträchtigung der bei GoDaddy.com gehosteten Webseiten war. In einer aktuellen Stellungnahme zu den Vorwürfen begründet GoDaddy.com die Ausfälle mit einer Serie von internen Netzwerkvorgängen („series of internal network events that corrupted router data tables“).

Weltgrößter Registrar GoDaddy.com Opfer von Anonymous?

11. September 2012 | Kategorien: Domains | Kein Kommentar

Gestern wurde GoDaddy.com, weltgrößter Registrar von Domainnamen, Opfer eines Hackerangriffs, in Folge dessen Millionen von Webseiten, die von GoDaddy.com gehostet wurden, nicht mehr erreichbar waren. Nach Informationen der Huffington Post übernahmen Hacker die Verantwortung, die im Umfeld von Anonymous agieren sollen. Das Problem konnte mittlerweile behoben werden.

Seite 1 von 212


Abmahnung Domain | Abmahnung wegen Markenrechtsverletzung | Domainpfändung | Domainrecht | Domains / Domainnamen | eCommerce | Markenanmeldung | Markenrecht | Traffic Protection | Uniform Domain Name Dispute Resolution Policy (UDRP) | usTLD Dispute Resolution Policy (usDRP)